Heiner E. Bolz
  • Gründer der H.E.B. Komplementär
  • Integrativer / systemischer Business-Coach zertif. DVNLP
  • Dipl.Ing.
  • Lehrer für SEK I: Informatik / Arbeitslehre und Sozialkunde
Qualifkationen und Zertifikate
  • Integrative system. Business-Coaching-Ausbildg., METAFORUM, Berlin/Italien, zertif. DVNLP i.A.
  • Ausbildung als IFER zertif. Personal-/Arbeitsvermittler, Berlin
  • Entrepreneurship, FU-Berlin, Prof. G. Faltin
  • Existenzgründer-Coaching-Ausbildg. nach dem Konzept EXIST an der Uni Trier
  • NLP-Ausbildg. bei Advance Berlin
    - Practitioner
    - Master-Practitioner
  • TMS® - Trainer-Ausbildg.,  Berlin
  • Systemische Familien-Therapie u. Organisationsberatung am GIF FF/M
  • Gestalt-Körper-Therapie am GIF FF/M
  • Gestaltpädagogik-Ausbildg. GEW Berlin
  • Moderations-Qualifikation beim DGB Berlin

Wichtige Stationen und Berufserfahrung

Seit 2015
Integrative system. Business-Coaching-Ausbildg.

Seit 2005 bis heute
Profiler, Job-Coach und Karriereberater
Einzelcoaching für ExistenzgründerInnen
Trainer und Seminarleitung mit eigenen Konzepten
Moderation und Konfliktmanagement
Jobvermittlung in Kooperation mit Netzwerk-KollegInnen

2001 bis 2004/2005
Geschäftsführer der FIRST-CHANCE Beratungs-und Beteiligungs-Gesellschaft & Co KG
Geschäftsführer der C.A.S.-Team GmbH Heiner E. Bolz
Unternehmensberatung MCG-Berlin; Schwerpunkte: Firmenpräsentaton, Seminar-Weiterbildungsleiter im Bereich Soft-Skills, Konzeptumsetzung des ganzheitlichen EXIST-Gründungscoaching-Tools, in Kooperation mit CUK-GmbH, D. Pilzecker und der UNI Trier für den Berliner KMU-Markt

1989 bis 2001
Lehrkraft in der Erwachsenbildung
Gestalt-Körper-Therapeut mit eigener Praxis
Systemischer Familien-Therapeut mit Sonderpädagogischen Massnahmen

Warum ich Coach, Trainer, Seminarleiter und Therapeut bin

Nach dem Beenden meiner Ingenieurtätigkeit in Köln und dem Umzug 1981 nach Berlin habe ich ein Wochenseminar bei den Erziehungswissenschaftlern absolviert, was mein Leben völlig verändert hat. Durch diese persönliche Erfahrung habe ich diesen Weg konsequent verfolgt und kontinuierlich auf-und ausgebaut. Die zahlreichen Zusatzausbildungen haben es mir ermöglicht, die verschiedenen Disziplinen mit ihren Kontexten wie Pädagogik ,Psychologie, Kommunikation und Technik in meine tägliche Arbeit durch einen ganzheitlichen Ansatz von GEIST, KÖRPER, SEELE (siehe Firmenlabel) stets in meine Tätigkeit zu integrieren. Dadurch schaffe ich den Boden für Vertrauen und kulturellen Respekt, so dass meine Klientel sich öffnet und in Ihrem eigenen Rhythmus und Ihrem jeweiligen kulturellen Hintergrund in einem geschützten Rahmen einen Perspektivenwechsel erleben und neue Wege ausprobieren kann. Mein ZIEL ist es, in den verschiedensten Settings, wie Training, Coaching und Therapie, gemeinsam mit meiner Klientel die bestmögliche Lösungsstrategie in Hinsicht auf Transfer, Integration und Nachhaltigkeit zu erreichen.

Was für mich in näherer Zukunft wichtig ist

Wie auf der Seite THINK-TANK zu sehen ist, werde ich hochqualifizierten Erwerbslosen jenseits des 50ten Lebensjahres eine Möglichkeit schaffen, z.B. durch einen gemeinnützigen Verein in Senior-Consultans (EXELLENT FOSSILITY-TEAMS ) auszubilden, um Sie in Betrieben in sinnhafte Tätigkeiten zu bringen. Auf Basis meiner persönlichen Erfahrungen, die ich während meiner Jakobsweg-Wanderungen in den Jahren 2009 und 2010 gewonnen habe, beabsichtige ich, einen PILGERWEG FÜR BURN-OUT-Betroffene im Berlin-/Brandenburgischen Raum durchzuführen.

Mein tägliches Motto

Der Mensch schaut zurück und sagt: Mein «Unglück» ist mein Glück gewesen!!! (nach Eugen Roth)

Was mir Kraft gibt und mich zufrieden macht

Mir den Luxus zu gönnen, inne zu halten, kurzfristig auszusteigen und neue persönliche Grenzen kennen zu lernen.

  • Im Jahr 2009 habe ich zum 60.Geburtstag die 781 km des Jakobswegs zu Fuß ohne Training erfolgreich absolviert.
  • Im Jahr 2010 bin ich von Santiago de Compostella bis nach Fisterra und Muxia gelaufen.
  • Seit 2010 genieße ich die wöchentlichen Gesangsproben und Auftritte im Chor 60+ HIGH FOSSILITY.
  • Seit 2014 ehrenamtliche Tätigkeit bei der Gemeinwohl-Ökonomie Berlin/Brandenburg mit dem Programm, eine "50+ Zielgruppe" interdisziplinär zu coachen. Die TN werden dabei zu Mentoren ausgebildet, die dann in der Lage sind, das Wirtschaftsmodell im Unternehmen, wo sie eingesetzt werden, nachhaltig zu transferieren.